Category Archives: Autoren

Wünsch Dir was!

      Kommentare deaktiviert für Wünsch Dir was!

In den Zeiten, als das Wünschen noch geholfen hat… So beginnen viele Märchen und es umgibt sie ein magischer Zauber. Doch Wünschen kann man auch heute noch, es ist ein regelrechter Trend. Auf dem Esoterikmarkt gibt es schon seit längerem die Bewegung der Wunscherfüllung – in verschiedenen Variationen und propagiert durch verschiedene VertreterInnen. Im Prinzip ist alles ganz einfach. Man… Read more »

Till Eulenspiegels lustige Streiche

      Kommentare deaktiviert für Till Eulenspiegels lustige Streiche

Er hatte vor niemandem Respekt und trieb mit allen seine Späße. Er schaute dem Volk aufs Maul und nahm leichthin Dahergesagtes allzu wörtlich, woraus sich kuriose Verwicklungen ergaben. Ihr Fett bekamen alle ab, die einfachen Menschen ebenso wie die höheren Stände. Till Eulenspiegel war ein Bauernschelm erster Güte. Ihm saß der Schalk im Nacken und das Herz auf dem rechten… Read more »

Die Botschaft des Herzens vom „kleinen Prinzen“

      Kommentare deaktiviert für Die Botschaft des Herzens vom „kleinen Prinzen“

„Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar“ – die Kernaussage aus Antoine de Saint-Exupérys (1900 – 1944) Weltbestseller „Der kleine Prinz“ ging um die Erde und eroberte die Herzen. Dem Schriftsteller und Flieger war ein zeitloses Märchen von universeller Gültigkeit geglückt, geschrieben in einer einfachen, die Seele berührenden Sprache. Nun wurde der kleine… Read more »

Vom Leben, Lieben und Sterben: Uwe Timms Roman „Rot“

      Kommentare deaktiviert für Vom Leben, Lieben und Sterben: Uwe Timms Roman „Rot“

Man kann sein Geld auch als Grabredner verdienen – im Grunde ein Beruf wie jeder andere. Man muss dazu kein Grufti sein. Es reicht, sich in die Lebenden und die Toten hineinzuversetzen und ihre Lebensgeschichte mit warmen Worten zu würdigen. Uwe Timms Held in seinem viel gelobten Roman „Rot“ aus dem Jahr 2001 ist so einer: Thomas Linde, Jahrgang 1945,… Read more »

Eine Kindheit ohne Janosch? Niemals!

      1 Kommentar zu Eine Kindheit ohne Janosch? Niemals!

Ein kleines Haus am Fluss, ein Schaukelstuhl, ein Wald, in dem man Pilze findet… Was will man mehr? Eigentlich nichts, doch der Duft von Bananen zieht Janoschs berühmteste Helden, den kleinen Bären und den kleinen Tiger, hinaus in die Welt. Panama, das Ziel ihrer Sehnsucht, erreichen sie zwar nie, dafür treffen sie nette Leute und finden am Ende doch tatsächlich… Read more »

Das Leben ist (k)ein Ponyhof: tierisch Kriminelles von Nicola Förg

Frau Mümmelmeier von Atzenhuber ist eine besondere Katze. Sie legte eine rasante Karriere hin von der Streunerin zum geliebten Familienmitglied. Und sie hat ein Faible für Philosophisch-Literarisches. Ihre Gedanken diktiert die Samtpfote ihrer Sekretärin, die ihrerseits selbst zur schreibenden Zunft gehört: Nicola Förg. Zusammen ein unschlagbares Team also. Während die Vierpföterin geistig-erbauliche, kätzische Lebensbetrachtungen zu Papier bringen lässt, widmet sich… Read more »

Lyrisches Wortgeschnipsel

      Kommentare deaktiviert für Lyrisches Wortgeschnipsel

Texte aus geklebten Buchstaben oder Wörtern schreibt man gemeinhin Erpressern zu. Herta Müller ist keine Erpresserin. Sie ist Literaturnobelpreisträgerin, Schriftstellerin und Lyrikerin. Und sie hat die besondere Form der geschnipselten Worte für ihre Gedichte entdeckt. »Vater telefoniert mit den Fliegen«, heißt ihr Band aus zu faszinierenden Collagen zusammengestellten Wörtern, Wortteilen und Buchstaben, die sie aus allerlei Magazinen und Zeitungen ausgeschnitten… Read more »

Von orkanartigen Ballspielen und elektronischen Schnitzeljagden

Früher spielte man einfach Federball: Ein befiedertes ballähnliches Gebilde wurde mittels Schlägern durch die Luft befördert; immer schön hin und her, gemütlich und überschaubar. Das machte Spaß, man spielte es draußen an der frischen Luft, obwohl schon der leiseste Windhauch den »Federball« abdriften ließ. Meistens war man zu zweit, manchmal auch zu dritt oder in der Gruppe. Dabei gab es… Read more »

Eine Geschichte von Liebe, Philosophie und Freiheit…

Professor Gennaro Bellavista ist ein ungewöhnlicher Philosoph, einer, der sich nicht im Elfenbeinturm des schöngeistigen Denkens verkriecht, sondern heruntersteigt ins wirkliche Leben; genauer gesagt ins turbulente Neapel. Dort schart er eine Gruppe schräger Vögel um sich und gibt sich mit ihnen hemmungslos dem heiteren Philosophieren hin: über Gott und die Welt, die Liebe und das Leben, Freiheit und Abenteuer, Neapel… Read more »

Urlaub mal anders: Surfen auf der Couch und Kampieren im Garten

Hotels hängen Ihnen zum Halse raus? Ferienwohnungen sind auch nicht das Wahre? Und vom Campingurlaub haben Sie die Nase voll? Dann probieren Sie doch mal etwas ganz anderes aus. Wie wäre es mit Couchsurfing? Dafür brauchen Sie nichts weiter als etwas Mut und einen Internetanschluss. Klicken Sie sich durch www.couchsurfing.org  und suchen Sie sich das passende Sofa aus. Dann einfach… Read more »