Jokers empfiehlt: Sommermädchen

Diese Woche empfehlen wir eine richtige Sommer-Sonne-Strand-Lektüre zum Wohlfühlen und Mitfühlen. Drei junge Frauen. Halbschwestern und furchtbar unterschiedlich. Drei Monate in einem traumhaften Haus am Meer. Und ein Delfin, der zwischen den Buchseiten des Romans umher schwimmt und das Leben der drei Schwestern gehörig auf den Kopf stellt …

Die Buchempfehlung

Mary Alice Monroe erzählt die Geschichte dreier Schwestern. Sie schreibt über Ängste, Verlust, Eifersucht, Alkoholismus und – ihr lest richtig – auch über Tierschutz. Eine einfühlsame Familiengeschichte, die in all ihren Besonderheiten beruhigend menschlich wirkt. Der Roman treibt über zarte Liebesbande, über schlechte Gewohnheiten und neue Perspektiven. Überzeugend präsentiert die Autorin ihre Protagonisten, in deren Leben der Leser sich einschleicht um im selben Moment vergisst nur Beobachter zu sein. Dabei gelingt es Mary Alice Monroe, nicht in Klischees abzudriften oder die Charaktere in einem milchigen Einheitsbrei versumpfen zu lassen. Ein gesprächig bunter Roman, der letztendlich doch viel mehr als eine Familiengeschichte sein darf.

Sommermädchen von Mary Alice Monroe

 

Zum Inhalt

Gesäumt von Palmen und mit weitem Blick über das Meer, ist das alte Haus am Atlantik eine herrliche Zuflucht. Als Carson von ihrer Großmutter eingeladen wird, den Sommer dort zu verbringen, ist ihr Leben gerade völlig aus den Fugen geraten, und eine Auszeit kommt genau richtig. Wären da nur nicht ihre beiden Halbschwestern… Früher waren sie wie Freundinnen, aber heute sind sie sich zunehmend fremd. Mit ihren Halbschwestern Dora und Harper hat Carson nicht viel mehr Gemeinsamkeiten als ihren komplizierten, exzentrischen Vater. Aus Dora ist eine frustrierte Mutter geworden, deren Leben sich vor allem um ihren kleinen Nate dreht, und aus Harper ein verwöhntes It-Girl. Jeden Tag flüchtet Carson sich im Morgengrauen an den Strand und stürzt sich mit ihrem Surfbrett in die Wellen. Doch dann passiert ihr ausgerechnet im Wasser etwas Unverhofftes: sie freundet sich mit einem wilden Delphin an, und wie durch ein Wunder stellt das Tier die Beziehung der drei Schwestern und ihre Zukunft komplett auf den Kopf…

Hier geht’s zum Buch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.