Tag Archives: Märchen

Im Tiefschlaf

      Kommentare deaktiviert für Im Tiefschlaf

Sie schlief 100 Jahre lang, wurde wachgeküsst und war keinen Tag gealtert. Die Rede ist von Dornröschen, jener schönen Königstochter aus dem Märchen, die von einer bösen Fee in ein tiefes Koma geschickt wurde. Während ihres langen Schönheitsschlafes wucherte die Rosenhecke um ihr Schloss zu einem undurchdringlichen Gestrüpp, das nur der tapferste aller Prinzen bezwingen konnte. Das Ende der Geschichte… Read more »

Loves

      Kommentare deaktiviert für Loves

„Und wenn sie nicht gestorben sind, dann leben sie noch heute.“ So endet manches Märchen. Erinnern Sie sich noch an die wunderbaren Liebesgeschichten von Dornröschen, Aschenputtel oder Froschkönig? Für mich als Kind war klar, dass die Paare dieser Märchen in alle Ewigkeit glücklich zusammen lebten. Für mich als Erwachsenen ist das heute wirklich ein Märchen angesichts der Scheidungs- und Trennungsstatistiken…. Read more »

Märchenschreiber

      Kommentare deaktiviert für Märchenschreiber

Haben Sie sich schon einmal mit dem Schreiben versucht? Es muss ja nicht gleich ein Buch sein, aber hat es Sie nie in den Fingern gejuckt, vielleicht eine Kurzgeschichte oder eine kleine Erzählung zu verfassen? Ich selbst probiere mich gerade an Märchen – und das mit gutem Grund: Meine Nichte ist jetzt in dem Alter, in dem sie sämtliche Märchenbücher… Read more »

Wie die Milchstrasse an den Himmel kam

"Was um alles in der Welt macht er da?" Erstaunt sehe ich dem Zweitjüngsten meiner Freunde zu. Der Fünfjährige ist auf einen niedrigen Baum geklettert, hat das Trinkfläschchen seiner kleinen Schwester geklaut, den Sauger angeschraubt und schüttet nun die Milch in weitem Bogen aus den Zweigen herab. "Karsten! Komm sofort da runter und hör auf, Architekt zu spielen!", schimpft sein… Read more »

Spinne im Supermarkt

      Kommentare deaktiviert für Spinne im Supermarkt

Neulich beim Einkaufen: Als ich durch die Gemüseabteilung schlenderte, traf ich zufällig Günther, einen alten Bekannten meiner Frau. Wir kamen ein wenig ins Plaudern und schoben nebenbei unsere Einkaufswagen vor uns her. Dabei griffen wir beide mal links, mal rechts und sammelten die gewünschten Lebensmittel ein. Bis Günther vor einer großen Kiste mit Bananen abrupt stehen blieb. „Ich trau mich… Read more »