Category Archives: Jokers intern

„Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“…

      Kommentare deaktiviert für „Was interessiert mich mein Geschwätz von gestern“…

… soll ja Adenauer mal gesagt haben. Manchmal ist es aber doch ganz interessant: Können Sie sich z.B. noch an die »Plaudereien« erinnern, jene Glossen, die früher den Jokers-Katalog mit witzigen Geschichten, Hintergrundinfos zu aktuellen Themen etc. auflockerten? Ich bin gerade mal wieder auf einen dieser Texte gestoßen. Das Besondere daran: Einer unserer Mitarbeiter nahm sich im Jahr 2006 eines… Read more »

Kreativ unten

      Kommentare deaktiviert für Kreativ unten

Anlässlich meiner silbernen Konfirmation traf ich vor ein paar Wochen Freunde aus meiner Jugend, von denen ich einige tatsächlich 25 Jahre lang nicht mehr gesehen hatte. Natürlich kam die Frage: »Und was machst du so?« Antwort: »Ich bin Texter.« Reaktion: »Aha.« Solche Reaktionen sind allerdings die Ausnahme. Es gibt da einen deutlichen Stadt-Land-Unterschied. Werbung ist für die Landmaus eben einfach… Read more »

Was soll man heutzutage studieren? Oder: Warum Philosophie

Neulich überlegte meine Nichte, was sie gerne studieren würde. Sie liebt Tiere und Kinder, malt und zeichnet gerne, liest ein Buch nach dem andern, ihre Lieblingsfächer sind Deutsch, Ethik und Kunst, sie hasst Mathematik, Physik und Chemie … Klarer Fall, dachte ich. Ich empfahl ihr, Lehramt zu studieren. Kunstlehrer werden wider Erwarten immer wieder gesucht. Und eine mögliche Verbeamtung ist… Read more »

Fragen eines Lyrik-Laien

      Kommentare deaktiviert für Fragen eines Lyrik-Laien

Wie beeinflusst das »Drumrum« die Wirkung eines Gedichtes? Also, da gibts ja das »normale« Gedicht, mit mehr oder weniger gelungenen Reimen, sauber untereinander geschriebenen Strophen und so weiter. Steht ein solches Werk auf einem stinknormalen, langweilig weißen A4-Blatt, so wird es doch, poetisches Talent des Dichters vorausgesetzt, seine Wirkung entfalten: Das Liebesgedicht macht meist eher glücklich, das Klagelied meist eher… Read more »

Jugend forscht

      Kommentare deaktiviert für Jugend forscht

Vierzehn Jahre war ich alt, als ich mit dem »Experimentierkasten Umwelt« »die da oben« zum ökologischen Umdenken zwingen wollte. Der saure Regen war damals in aller Munde. Doch der konnte mit meinen simplen Versuchen nicht nachgewiesen werden und mein Vorhaben drohte zu scheitern. Salzsäure schien ein geeigneter Ersatz für den Regen zu sein. Aber die im Lehrbuch vorgeschlagene Messung der… Read more »

Neue Werkstudentin an Bord!

      Kommentare deaktiviert für Neue Werkstudentin an Bord!

Seit genau einer Woche bin ich nun als Werkstudentin bei Jokers tätig. Zeit, euch von meinen ersten Eindrücken und Erfahrungen zu berichten. Eigentlich sollte es am 1. April losgehen. Nach eineinhalb Monaten »vorlesungsfreier Zeit«, auch Semesterferien genannt, freute ich mich nun wieder auf die Uni und auf meine neue Werkstudentenstelle bei Jokers. Nach einem Jahr Kellnern neben dem Studium wurde es… Read more »

Flaschenpost aus Nicaragua

      1 Kommentar zu Flaschenpost aus Nicaragua

Teil 10:  Tod und Teufel Eigentlich hat alles ganz harmlos angefangen. Am friedlichen Playa Popoyo war das gemeinsame Frühstück mit den Papageien Rosalita und Camillo schon die größte anzunehmende Aufregung. Allerdings gab es zwei Arten von Surfern: die stillen Einzelgänger, die morgens um sechs schon die ersten Wellen erwischten und die weniger stillen, die morgens um zehn beim ersten Bier… Read more »

Flaschenpost aus Nicaragua

      Kommentare deaktiviert für Flaschenpost aus Nicaragua

Teil 9: Landpartie Nachdem unser Haus nun anderweitig vermietet war, nutzen Juan, Jorge (eigentlich Roger, aber das kann ja keiner aussprechen) und ich die Zeit für einen Trip ins Zentrum Nicaraguas. Mit Jorges wieder gewonnenem Auto (ein Anwalt konnte es letztendlich aus den Fängen der Polizei befreien) hätten wir fast eine Kuh gerammt. Es war aber auch dunkel und nachts… Read more »

Flaschenpost aus dem Chickenbus Teil 7:

      Kommentare deaktiviert für Flaschenpost aus dem Chickenbus Teil 7:

Honduras, El Salvador, Guatemala Eine wissenschaftlich hieb- und stichfeste Feldstudie unsererseits hat ergeben: Fragt man fünf randomisiert ausgewählte Probanden nach dem Weg, ergibt sich aus der Schnittmenge aller Angaben die richtige Richtung mit einer Abweichung Pi. Dabei lautete die mit Abstand am häufigsten genannte Antwort „dos quadras y a la derecha“ (nach zwei Blöcken rechts abbiegen), weshalb sie jetzt als… Read more »

Flaschenpost aus Nicaragua Teil 6:

      Kommentare deaktiviert für Flaschenpost aus Nicaragua Teil 6:

  Chickenbus-Tour Granada und Leon Nach drei Wochen San Juan wurde es Zeit für einen Tapetenwechsel. Also nichts wie Rucksack aufgeschnallt und auf gen Granada (den unsäglichen Koffer hatte ich bei Rosa untergestellt). Als ich gerade das Hostel verlassen wollte, lief mir die packeselmässig-berucksackte Anat in die Arme: Sie wäre auch auf dem Sprung nach Granada. Beruhigt von der Aussicht,… Read more »