“Erleuchtung” für Leseratten…

      Kommentare deaktiviert für “Erleuchtung” für Leseratten…

Leselampe.jpgHätten Sie gedacht, dass die Taschenlampe bereits 111 Jahre alt ist? Und wohl genauso lange lesen Kinder mit ihr heimlich unter der Bettdecke! Bestimmt haben Sie es auch getan: Einfach unter den Federn abgetaucht, das kleine Ding angeknipst und munter weitergeschmökert, obwohl längst Schlafenszeit war. Damals wurde man durch einen kritischen Kontrollblick der Eltern noch nicht erwischt. Zu schwach war der Lichtschein, als dass er durch die Decke gedrungen wäre. Dafür hatte man immer ein schlechtes Gewissen und die mahnenden Worte klangen im Ohr weiter: „Du verdirbst Dir Deine Augen!“ Heutzutage gilt dieses Argument nicht mehr. Die modernen LED-Taschenlampen strahlen taghell, leider auch aus der Bettdeckenhöhle heraus, so dass man notorische "Nachtleser" sofort ausmachen kann.

Die erste Taschenlampe entwickelte übrigens der Engländer David Misell im Jahr 1899. Wir bedanken uns bei ihm für diese bahnbrechende Erfindung, die Generationen von Leseratten beglückt hat. Im Zeitalter der modernen E-Books könnte der kleine leuchtende Helfer allerdings in Vergessenheit geraten: Ihr Display strahlt selbst hell genug, um in der Dunkelheit zu lesen. Doch wer auf das gute alte Buch setzt, wird um das praktische Leuchtmittel nicht herumkommen, schließlich gibt es ja Campingurlaube, lange Autofahrten, Skihüttenwochenenden…

Wie auch immer – wir haben immer genügend Nachschub für Vielleser – und sogar ein Reiseleselicht im Angebot. Das klemmen Sie sich einfach an den Buchdeckel und schon können Sie auch in finsterster Nacht losschmökern – sozusagen die Luxusvariante der Taschenlampe!

Leselampe bei Jokers