Tag Archives: Marcel Reich-Ranicki

Was man lesen sollte: Literatur im Kanon

Gehören Sie auch zu den VielleserInnen? Zu denjenigen also, die Bücher geradezu verschlingen, sich durch dicke Wälzer fressen und einen Schinken erst weglegen können, wenn Sie beim hinteren Buchdeckel angekommen sind? Willkommen im Club: Sie befinden sich in allerbester Gesellschaft. Kritikerpapst Marcel Reich-Ranicki ist schon von Berufs wegen Großkonsument von Drucksachen. Und er hat sich Gedanken gemacht, welche Romane, Gedichte… Read more »

Ich empfehle ein vergnügliches leichtes Lispeln

      Kommentare deaktiviert für Ich empfehle ein vergnügliches leichtes Lispeln

Man liebt ihn, oder man findet ihn unerträglich: Marcel Reich-Ranicki ist Deutschlands bekanntester Literatur-Kritiker mit einem Faible für deutliche Worte. Welchen Autor er schätzt und welchen nicht, daran lässt Reich-Ranicki in der Regel keinen Zweifel. Auch wenn er polarisiert, mit seiner scharfen Zunge, der prägnanten Stimme und dem typischen leichten Lispeln gehört er zu den unterhaltsamsten Darstellern im Literaturbetrieb. Von… Read more »

Le Clézio – noch nie gehört

      Kommentare deaktiviert für Le Clézio – noch nie gehört

Sollten Sie schon einmal etwas von Jean-Marie Gustave Le Clézio gehört haben, dann haben Sie mir etwas Entscheidendes voraus. Ja selbst unser Oberkritiker Marcel Reich-Ranicki hat noch nichts von ihm gelesen. Überraschend, so hieß es, ging der Literaturnobelpreis an Le Clézio. Der erste Franzose seit 23 Jahren, der diesen Preis erhält. Die Begründung lautete, er sei „Verfasser des Aufbruchs, des… Read more »