Urlaub mal anders: Surfen auf der Couch und Kampieren im Garten

Hotels hängen Ihnen zum Halse raus? Ferienwohnungen sind auch nicht das Wahre? Und vom Campingurlaub haben Sie die Nase voll? Dann probieren Sie doch mal etwas ganz anderes aus. Wie wäre es mit Couchsurfing? Dafür brauchen Sie nichts weiter als etwas Mut und einen Internetanschluss. Klicken Sie sich durch www.couchsurfing.org  und suchen Sie sich das passende Sofa aus. Dann einfach eine Anfrage stellen und mit etwas Glück haben Sie eine ungewöhnliche Bleibe für Ihre Ferien gefunden.

Couchsurfing ist ebenso einfach wie spektakulär. Menschen, die gerne Gäste haben und ein oder mehrere Ferienbetten in ihren Behausungen zu vergeben haben, stellen ihr Angebot auf dem Couchsurfing-Portal ein. Und diejenigen, die auf Urlaub der ganz anderen Art stehen, finden überall auf der Welt einen Schlafplatz, völlig ungezwungen und kostenlos. Eine Sterneunterkunft mit Rundum-Service darf man dabei jedoch nicht erwarten. Die Gästezimmer können durchaus schlicht sein, dafür hat man aber auch »Familienanschluss«. Und man sollte sich nicht zu schade sein, im Gastgeberhaushalt mitanzupacken.

 

Wer es noch einen Tick exotischer mag und Frischluftfanatiker ist, schaut sich bei www.campinmygarden.com um. Dort findet man Privatgärten, in denen man sein Zelt aufschlagen kann: mal wildromantisch im englischen Rosengarten, mal zentrumsnah im irischen Hinterhof nähe Dublin, mal rustikal im deutschen Schrebergarten… Und wer selbst ein Fleckchen Grün zur Verfügung hat und neue Menschen kennenlernen will, sollte sich registrieren. Das Angebot in Deutschland ist noch sehr dünn gesät.

Für alle mit Fernweh haben wir bei Jokers immer die passende Lektüre, egal, ob Sie es konventionell oder experimentell lieben:

* Kategorie Länder und Reisen

Autorin: Petra Anne-Marie Kollmannsberger
Bildquelle: Marc Tollas / pixelio.de

1 thought on “Urlaub mal anders: Surfen auf der Couch und Kampieren im Garten

  1. Torben Matthey

    Also Couchsurfing kannte ich ja bereits, aber die Sache mit dem Camping im Garten war mir neu. Danke für den Tip! Das probiere ich doch gleich mal aus. Wollte dieses Jahr ohnehin zum Zelten nach England und da gibt’s die meisten Angebote von “Campinmygarden”.

Comments are closed.