Jokers empfiehlt: Sue Hubbell – Leben auf dem Land

„Zum einen ist mein Leben nicht so verlaufen, wie ich es mir vorgestellt hatte, zum anderen bilde ich mir nicht mehr ein, über irgendetwas alles zu wissen“

Wer von euch kann behaupten, dass euer Leben exakt nach Plan verläuft? Ich denke, es gibt kaum jemanden, der diese Frage mit einem selbstbewussten „Ich“ beantworten kann. Wir alle träumen als Kinder von den perfekten Berufen die wir als Erwachsener haben wollen, als Jugendliche dann von der Uni an der wir studieren wollen und ein wenig später von der Traumhochzeit und dem Haus, das wir besitzen möchten. Meistens kommt dann allerdings etwas dazwischen. Entweder passieren Schicksalsschläge, die wir im Voraus niemals hätten vorher sagen können oder wir verändern uns und wollen auf einmal ganz andere Dinge im Leben.

Sue Hubbell ging es ähnlich. Sie ist eine ausgebildete Biologin, die lange als Bibliothekarin in Nordamerika gearbeitet hat. Eines Tages beschließt sie gemeinsam mit ihrem Mann aufs Land zu ziehen und kaufte sich eine Farm in den Ozark Mountains in Missouri.

„Ich lebe jetzt seit zwölf Jahren in den Ozark Mountains im südlichen Missouri, die meiste Zeit allein“

Als sie angefangen hat das Buch „Leben auf dem Land“ zu schreiben, sind seit dieser lebensveränderten Entscheidung bereits zwölf Jahre vergangen. Ihr Mann hat sie verlassen und trotz allem ist sie auf ihrer Farm geblieben und hat als Imkerin gearbeitet. Durch ihre Ausbildung als Biologin wusste sie bereits viel über Tiere und Pflanzen, trotz allem erkannte sie, dass es nur ein Bruchteil von dem ist, was man erfährt, wenn man auf dem Land lebt. Die Entscheidung in die Ozark Mountains zu ziehen hat sie trotz allem nie bereut, da die Landschaft so wunderschön ist, dass ihr selbst nach so vielen Jahren immer noch die Tränen in die Augen steigen, wenn sie sie anschaut.

„In den vergangenen zwölf Jahren habe ich gelernt, dass ein Baum Platz zum Wachsen braucht, dass im Januar unten am Bach Kojoten singen, dass ich nur dann einen Nagel in eine Eiche schlagen darf, wenn sie belaubt ist, dass Bienen mehr vom Honigmachen verstehen als ich, dass Liebe zu Traurigkeit werden kann und dass es mehr Fragen als Antworten gibt“

Es gibt Tag für Tag so viel zu lernen und zu erleben, als ob man in einem ständigen Abenteuer lebt. Sue Hubbell beschreibt dies sehr anschaulich und orientiert sich an den verschiedenen Jahreszeiten im Buch. Angefangen mit dem Frühling, lernt man sie und ihre Arbeit auf dem Land kennen. In den anderen Jahreszeiten wird dies noch vertieft. Mit ihrem Honig fährt Sue ab und an in die Stadt und verkauft ihn. Von dem Geld kauft sie sich dann alles was sie zum Leben sonst noch benötigt. Ihr Leben auf dem Land ist zwar nicht immer leicht und erst Recht nicht das, was sie sich vorgestellt hat – aber sie würde es niemals eintauschen wollen.

„Aber in so engem, vertrautem Kontakt mit Lebewesen zu stehen, die so anders strukturiert sind und auf so andere Weise durchs Leben kommen als wir Menschen, das ist, als wäre ich eine Besucherin in einer fremden, aber unsagbar verzaubernden Welt“

Beim Lesen des Buches ist mir mal wieder aufgefallen, wie leicht wir uns in materialistischen Denkweisen verfangen können. Letztendlich beweist Sue Hubbell mal wieder, dass man nicht viel im Leben braucht, um glücklich zu sein. Manchmal reichen einem schon ein paar Bienen und das Betrachten der Natur. Das ganze Buch ist ein Lernprozess, in dem man sich rückblickend wiederfindet. Sei es eine sparsame Lebensweise und harte Arbeit zu schätzen, detaillierte Naturbeobachtungen oder mehr über bestimmte Tierarten zu lernen. Wusstet ihr beispielsweise, dass man sich gegen Bienengift desensibilisieren kann?

Zusammenfassend kann man sagen, dass „Leben auf dem Land“ ein fantastisches Buch ist, das jedem Erwachsenen die Möglichkeit gibt ein wenig Landluft zu schnuppern. Es ist erfrischend anders als die üblichen Bücher auf dem Markt und macht einem wieder bewusst, dass man innehalten und sein Leben genießen sollte.

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wir würden uns sehr freuen eure Meinung in den Kommentaren zu sehen! Alle anderen finden das Buch hier: https://bit.ly/2X4lKPx

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.